Evangelischer Diakonieverein Sindelfingen e.V.

Leben in Geborgenheit.

Aktuelles

Montag, 08. April 2019Maultaschentag

Unsere Azubis beim "Maultaschentag" in der KücheUnsere Azubis beim "Maultaschentag" in der KücheUnsere Azubis arbeiten einen Tag in der Küche

Als wir vier Altenpflegeschüler hörten, dass wir einen Tag in der Küche absolvieren sollen, konnten wir uns nicht so richtig vorstellen, was uns dort erwartet. Das frühe Aufstehen schreckte uns nicht, denn das sind wir in der Pflege auch gewöhnt. So meldeten wir uns pünktlich um 6.30 Uhr zum Küchendienst. Wir waren nicht die Ersten, denn sie beginnen bereits um 5.30 Uhr. So war in der Küche schon reger Betrieb als wir ankamen.
Julia nahm uns herzlich in Empfang und wir wurden mit Schürzen und Haarnetzen ausgestattet. Nachdem sie uns noch weitere Hygienevorkehrungen und deren Erfordernisse erläutert hatte, standen die ersten Aufgaben an.
Da auf dem Speiseplan unter anderem Maultaschen mit Kartoffelsalat standen, erkannten wir schnell, dass unsere vorrangige Aufgabe die Maultaschenzubereitung werden würde. In einem großen Rührbehälter befand sich bereits die Spinatmasse. Wir fügten noch verschiedene Gewürze zu und das natürlich in weit aus größeren Mengen, als wir es vom Kochen daheim kennen. Dies dann ebenso beim Hackfleisch und dem Brät. Diese Füllungsmasse ließen wir dann eine Weile rühren, bis wir sie für die Zubereitung der Maultaschen benötigten.
Die Maultaschenbrühe hatte Julia bereits vorbereitet, so dass wir den Nudelteig auspacken und die weiteren Schritte vorbereiten konnten.
Wir nutzten die Zeit ebenfalls, um die erforderlichen Transportbehälter mit entsprechenden Klebeetiketten zu versehen, damit auch die richtigen Mengen auf die einzelnen Pflegestationen und in die auswärtigen Häuser kommen konnten. Diese stellten wir bereit, um sie später mit den Maultaschen zu füllen.
Nun konnten wir den Nudelteig ausrollen und die Füllungsmasse darauf verteilen. Was bei Julia sehr leicht aussah, war doch schwieriger als gedacht. Nicht zu viel Masse, nicht zu wenig, bis an den oberen Rand, aber nicht bis an den unteren Rand… Es gab einiges zu beachten. Aber auch das bekamen wir hin. Wir klappten die Maultaschen zusammen, schnitten sie in Stücke und gaben sie anschließend in die vorbereitete Brühe. Dort konnten sie kochen, während wir in eine wohlverdiente Pause gingen.
Aus der Pause zurück, füllten wir die Maultaschen in die vorbereiteten Behälter, verschlossen diese und gaben diese anschließend in die Warmhaltebehälter, die später in die verschiedenen Häuser gebracht werden sollten.
Wir putzten unsere benutzte Arbeitsfläche und freuten uns auf neue Aufgaben.
So verteilten wir zum Beispiel Antipasti in Schüsselchen, wogen Portionen von Kartoffelsalat ab und verstauten alles in Boxen oder Transportwagen. Und zwischen drin galt es immer wieder: alles sauber putzen und immer wieder die Hände waschen und desinfizieren. Darin hatten wir bereits Übung aus unserem Pflegealltag.
Zur Mittagspause probierten wir dann natürlich im Speisesaal auch „unsere“ Maultaschen und waren doch auch ein bisschen stolz auf uns. Vielleicht sahen nicht alle so ganz perfekt aus, aber die Füllung hat uns sehr gut geschmeckt.
Nach der Pause packten wir noch tatkräftig mit an, um alle Transportwagen aus den Häusern zu leeren, alles zu spülen und wegzuräumen.
Der Tag war ungewohnt, fordernd und auch lustig. Es war sehr interessant zu sehen, wie die vielen Portionen perfekt durchorganisiert zubereitet wurden. Das Team war sehr nett und nahm es uns nicht übel, dass wir anfangs etwas im Weg herumstanden, weil wir die Abläufe noch nicht kannten.
Vielen Dank an Julia und das ganze Team, dass sie uns Einblicke in ihren Alltag gewährt haben.
Silvie Weber


Weitere Bilder hierzu


Stellenangebote

Pflegehelfer (m/w)

in Teilzeit (50 - 80%)
weiterlesen …

weiterlesen …

Evangelischer Diakonieverein Sindelfingen e.V.
Burghaldenstraße 88
71065 Sindelfingen

Telefon: 07031 6192-0
Telefax: 07031 6192-133
E-Mail senden